Pferde Check-Up

Auch ein gesundes Pferd kann auf Grund seiner Statur oder seiner Beanspruchung Verspannungen oder Verkürzungen der Muskulatur haben. Der Checkup zeigt Schwachstellen auf, bevor ernsthafte gesundheitliche Probleme entstehen und individuelle, fachgerechte Tipps z.B. leichte Massagen oder Dehnübungen helfen diese auch nachhaltig zu vermeiden.

Reiter Check-Up

Freizeitreiter oder Berufsreiter sind auch nur ganz "normale" Menschen mit Stress, Verspannungen und manchmal sogar Blockierungen. Mit diesen Dysbalancen steigen wir auf das Pferd und wundern uns, warum Hilfen nicht so ankommen wie gedacht, oder warum dasselbe Pferd unter gleich gutem Reiter/in so unterschiedlich geht. Oft unterschätzen wir, wie sehr der Reiter/in mit seinen Dysbalancen ein Pferd aus dem Takt bringen kann. Sinn und Zweck des Bodychecks für Reiter/in ist es, Gelenkblockierungen aufzuspüren und zu beheben, Muskelverkürzungen und Verspannungen evtl. durch Dehnungen zu beseitigen und ggf. gezielt einige Muskelgruppen zu kräftigen. Ein individuelles Übungsprogramm hilft dabei geschmeidige Beweglichkeit zu erreichen und zu erhalten

Physiotherapie / Osteopathie

Generell: Eine gute Zusammenarbeit mit dem Tierarzt ist, nach Verletzungen oder Erkrankungen, mit eine Voraussetzung für den Erfolg der Physiotherapie am Pferd !
Aus dem breiten Spektrum der Physiotherapie können je nach Verletzung /Erkrankung
Mobilisationen - Manipulationen, Kälte- oder Wärmeanwendungen, Triggerpunktmassagen oder Lymphdrainagen zur Genesung sinnvoll eingesetzt werden

Akupunktur / Akupressur

Akupressur / Akupunktur kann angewandt werden zum Stressabbau oder um die Psyche des Pferdes zu stabilisieren , Schmerzen können gelindert werden. Gute Erfahrung habe ich gemacht, wenn osteopathische Behandlungen mit Akupunktur unterstützt wurden.

 

 

Manuelle Lymphdrainage (MLD)

MLD ist eine Kombination von verschiedenen Griffen zur Aktivierung des Lymphabflusses bzw. der Entstauung (Drainage) des Gewebes. Angewandt wird diese Technik z.B. bei Phlegmone, wenn diese antibiotisch behandelt ist und Ödem reduzierende Medikamente alleine nicht den gewünschten Erfolg haben. Kombiniert mit einer Kompressionsbehandlung ist die MLD besonders erfolgreich.

MLD ist auch ein Mittel der Wahl bei schlecht heilenden Wunden.

Meistens werden mehrere Behandlungen nötig sein, um den Umfang der betroffenen Region wieder nachhaltig zu normalisieren.

 

Magnetfeldtherapie, Laserbehandlungen oder Ultraschall

Diese gerätegestützte Therapien werden oft mit Erfolg bei Sehnenverletzungen angewandt.

Trainingsbegleitende Massnahmen für Pferd & Reiter

sind, wenn gewünscht zusammen mit dem Ausbilder /Reitlehrer, zielgerichtete Trainingspläne und Kontrollen für Tier und Mensch. So kann ein noch effizienteres Training erfolgen und die Verletzungsgefahr bei beiden Partnern kann verringert werde.

Beratung im Umgang mit Problempferden

Kleine Fehler haben in der Kommunikation zwischen Reiter und Pferd oftmals eine große Wirkung. Respektloses Verhalten des Pferdes dem Menschen gegenüber kann nicht nur zu lästigen sondern auch zu gefährlichen Situationen führen. Gemeinsam werden Probleme, z.B. beim Verladen oder Führen analysiert und nach Lösungen gesucht, die häufig schon in einer eindeutigeren, für das Pferd verständlicheren Körpersprache liegen